Zenato



Mit dem Ziel, Weine von hoher Qualität und klaren, lokalen Charakteristiken zu machen gründete Sergio Zenato 1960 in dem kleinen Ort San Benedetto di Lugana am südlichen Ufer des Gardasees eine Kellerei. Mit Energie und viel Talent brachte Zenato das große Potential des Lugana zur Geltung, auch Amarone und Valpolicella haben Sergio Zenato viel zu verdanken.
2008 übernahmen seine Kinder Nadia und Alberto die Leitung von Zenato. Beide haben schon seit Jahren auf dem Weingut Zenato mitgearbeitet, Alberto als Exportleiter für europäische Länder, Nadia verantwortlich für Public Relations und für den Vertrieb der Zenato - Weine  in Italien und Übersee.
Natürlich gab es laute Zweifel, wie es nach dem Tod des Padrone mit Zenato weitergehen würde. Doch Sergios Nachkommen stellten ihr Können schon im Folgejahr mit überzeugender Qualität aller Weine zur Schau. Nach wie vor stehen Lugana und der Valpolicella bei Zenato im Fokus. Die Trauben kommen zum Teil aus eigenen Weinbergen, zum Teil kauft Zenato von Weinbauern, deren Arbeit man seit Jahren kontrolliert und betreut.
Zenato wird auch in Zukunft als feste Größe für Lugana, Amarone und die gesamte Region stehen.
 
Jahresproduktion: 1 500 000 Flaschen
Rebfläche: 70 Hektar
Konventioneller Anbau.
 
Zeige 1 bis 17 (von insgesamt 17 Artikeln)