Poggio al Tesoro



Poggio al Tesoro liegt in Bolgheri, 3 km von der tyrrhenischen Küste der Toskana entfernt. 2001 wurde das Weingut von der Familie Allegrini und Lo Cascio, einem der größten Weinhändler in den Vereinigten Staaten, gegründet. Zum Weingut gehören drei Grundstücke mit Wein und Olivenbäumen, von denen zwei im Territorium von Bolgheri eine 57 ha große Fläche umfassen und ein weiteres, ein etwa 6 ha großer Landstrich in der Nachbargemeinde von Bibbona.

Die unmittelbare Nähe zum Meer und die Anhöhen, die sich schützend im Osten erheben, bieten optimale klimatischen Bedingungen. Grundlegend für den Erfolg der Bolgheri-Weine ist die ausgewogene, ganzjährige Sonneneinstrahlung, die eine lange und vollständige Reifung der Trauben gewährleistet. Die Regenperioden konzentrieren sich auf das Frühjahr und den Herbst konzentrieren. Dank der Seenähe weht stets eine frische Brise, so dass die Trauben nach jedem Niederschlag sehr schnell trocknen.

Obwohl das Unternehmen und die Weinberge noch relativ jung sind, hat man in der Sachen Qualität so manches alteingesessene Weingut längst überholt, und sucht jetzt erfolgreich Anschluss an große Namen Ornelaia und Sassicaia.

Dass die Allegrini zu den besten Winzern Italiens gehören, haben sie längst bewiesen. Daher ist es spannend, was sich da in Bolgheri entwickelt!

(in vino veritas 2010)
 


 

Jahresproduktion: 80 000 Flaschen
Rebfläche: 40 Hektar
Konventioneller Anbau
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)