Welcher Wein passt zu Geflügel

Zur gebratenen Entenbrust empfehle ich einen eleganten Sangiovese, z.B einen Rosso di Montalcino von Caparzo.  Zum traditionellen Gänsebraten gibt es auch nach vielen Jahren des Experimentierens nach wie vor nichts Besseres als den klassischen Barbaresco aus dem Piemont, da die feinen Tannine und Gerbstoffe bestens mit dem fetten Fleisch der Gans harmonieseren. Natürlich gibt es der Alternativen viele, aber schnell dominiert ein ausgeprägter Rotwein mit ausgeprägter Tanninstruktur das Essen – und das sollte eben nicht sein.


Wer experimentieren will, soll sich nicht aufhalten lassen. Von einem bekannten Sommelier wurde mir erst im letzten Dezember dringend ein üppiger Silvaner Spätlese zur Gans empfohlen. Zum Glück hatte ich aber noch zwei Flaschen Barbarescco „In Casa la Collina“ von Vite Colte bereitgestellt.


Zum gebratenem Hähnchen passen körperreiche Weine mit wenig Säure wie Chardonnay oder Pinot Grigio. Zu feinem Geflügel mit Pilzen und cremiger Sauce serviert, passen Südtiroler Weissburgunder oder Lugana sehr gut. Zur asiatischen, süss-sauren Geflügelgerichten sind Weine mit einer gewissen Restsüße oder zumindest ausgeprägter Frucht am besten geeignet wie z.B. Südtiroler Gewürztraminer. Hier gilt: je schärfer das Essen, desto mehr Restsüße sollte der Wein haben.

 


 
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)