Cabert



Schon im späten Mittelalter wurden die Weine aus dem kleinen Ort Bertiolo in Archiven empfohlen als ‘pulchreas vineas Bertegoli’, lateinisch für „herrliche Weine aus Beritolo“. 1960, bevor es irgendwelche DOC-Regulierungen gab, gründete eine kleine Gruppe adeliger Familien mit etwa 350 Hektar Weinberge die Cantina di Bertiolo mit den Weinlinien Cabert (kurz für Cantina di Bertiolo) und Casali Roncali.
Fast die gesamte Region ist durch DOC-Regulierungen geschützt, und die Cabert-Weine gehören zwei DOC an: Cabert im DOC Friuli Grave und Casali Roncali im DOC Colli Orientali del Friuli, einem idealen Gebiet für erstklassige Weißweine.
Hier konzentriert man sich auf historische Rebsorten wie Traminer, Friulano (ehemals Tocai Friulano) und Verduzzo und natürlich auch Pinot Grigio und Chardonnay. Natürlich macht man auch hervorragende Rotweine wie den Refosco del Peduncolo Rosso (Refosco mit dem roten Strunk). Der bekannteste Wein des Friaul (und Cabert) ist jedoch der Picolit, ein DOCG Colli Orientali del Friuli. In bester Form ist er ein samtiger und nicht zu süßer goldener weißer Dessertwein.
 
Zeige 1 bis 16 (von insgesamt 16 Artikeln)